1. Ju-Jutsu-Verein Bernau kämpft beim Leinefelder Herbstturnier am 10.09.2016

von Andreas Lietz

Bei den hohen Temperaturen wollten die Ausrichter des Wettkampfes, die Sportfreunde vom Leinefelder Ju-Jutsu-Verein , eher vom Sommerturnier sprechen. Rund 250 Ju-Jutsuka aus dem gesamten Bundesgebiet waren der Einladung nach Thüringen gefolgt, schließlich ist dieses Turnier das erste in der neuen Wettkampfsaison. Auch 17 Starter des 1. Ju-Jutsu-Verein Bernau waren dabei.

Die jüngste im Feld, Jessica Hoppe, hatte im ersten Kampf ein wenig Pech mit den Kampfrichtern, die ihre Atemitechniken nicht so werteten wie das zu erwarten gewesen wäre. Leider ging der ersten Kampf sehr knapp mit einem Punkt verloren. Aber Jessica überwand die Enttäuschung schnell, führte im nächsten Kampf schon, doch ihre Gegnerin hatte schneller die volle Wertung in allen drei Parts und gewann mit Full-House, am Ende Bronze für Jessica.

Nicolas Schulz und Domenique Jahn starteten in einer Gewichtsklasse und im direkten Duell hatte Nicolas die Nase vorn. Am Ende gewann er Silber, für Domenique in seinem ersten großen Wettkampf reichte es für einen achtbaren vierten Platz.

Leinefelde 2016

Eine grundsolide und sehr überzeugende Leistung zeigte Jonathan Vach und so mancher versierte Beobachter fragte sich, wie viele von den Vach´s den noch kommen werden. Knapp geschlagen und auf dem Silberplatz landete Malte Friedrich in der gleichen Gewichtsklasse U 12 -33 kg.
Ebenso überzeugend waren die Leistungen von Angelina Lindenau und Benedict Schulz in der U15. Angelina war nach der Sommerpause vom TSV Lindenberg nach Bernau gekommen und bestritt Ihren ersten Wettkampf für den 1. JJVB und das mit Bravour. Sie gewann alle Kämpfe vorzeitig und damit souverän Gold - ihre sehr gute Technik in allen drei Parts wurde dann auch noch mit dem Technikerpreis belohnt. Nicht ganz so leicht hatte es Benedict, der seinen Auftaktkampf punktgleich beendete und der Sieg, wegen der größeren Anzahl von Ippons, seinem Gegner zugesprochen wurde. Dieser verlor im Doppelpool allerdings auch einen Kampf und am Ende stand Benedict im Finale. Hier kämpfte er mit großem Herz bis zum verdienten Sieg.

Leinefelde 2016

Ebenfalls in der U 15 starteten Max-Uwe Wittkowski, Kevin Romanowski und Richard Köstner. Diese bestätigten ihre guten Leistungen aus der letzten Wettkampsaison und holten sich Bronze und 2xSilber. Max muss besonders im Auftaktkampf seine Nervosität ablegen, die ihn regelmäßig den gesteckten Fahrplan für den Kampf vergessen lässt.

Leinefelde 2016

Für die Routiniers der U 18 - Senioren um Trainer Moritz Gericke war der Wettkampf auch eine wichtige Positionsbestimmung vor dem nächsten Höhepunkt, der German Open in der Schalke Arena. Kurz nach den Ferien und dem anstrengenden Trainingslager am letzten Ferienwochenende, zeigten sich Benjamin Vach, Fynn Trarbach, Tim Wilhelm, Niklas Wehr und Laurens Becker schon eine beachtlich Form. Moritz, der selber bei den Senioren kämpfte und mit seinem zweiten Platz zeigte wie man es macht, hat aber auch sicher die Stellen lokalisiert, die in den nächsten zwei Wochen noch traiiert werden müssen.

Leinefelde 2016

Mit vier goldenen, acht silbernen und vier bronzenen Medaillen, sicherten sich die Ju-Jutsuka des 1. JJVB den zweiten Platz in der Vereinswertung - ein tolles Ergebnis an diesem heißen Septemberwochenende.

Leinefelde 2016

Zurück