Leinefelder Herbstturnier

von Anna-Lena Friedo

Bei strahlendem Sonnenwetter zog es am Samstag ca. 150 JuJutsu-Kämpfer der Altersklassen U8 bis Senioren in die Lunaparkhalle in Leinefelde (Thüringen), um sich beim Leinefelder Herbsturnier zu messen.

Der 1. Ju-Jutsu-Verein-Bernau hatte 14 Sportler am Start. Bei den Jüngsten in der U10 setzten sich Edda Ernst und Jonathan Vach souverän gegen alle Gegner durch und wurden mit der Goldmedaille belohnt. Aileen Radon erreichte einen vierten Platz.

Emma Ernst (U15) wurde im ersten Kampf von Luzie Grutke (Kodokan Norderstedt) vorzeitig besiegt, fand dann aber wieder ihre Stärke und schaffte mit zwei Siegen in den nächsten Kämpfen auf den zweiten Platz. Die weiteren Starter in der U15 mussten nach der langen Sommerpause wieder in den Wettkampfmodus finden. Am besten gelang dies Kevin Romanowski, der sich mir einem vorzeitigen Sieg und einem verlorenen Kampf den Bronzerang erreichte. Auch Benedikt Schulz (4. Platz) und Fabian Friedrich (7.Platz) zeigten eine gute kämpferische Leistung.

Die Altersklasse U18 hatte sich bereits mit einem Trainingslager in Lindow vom 4.-6. September auf die neue Wettkampfsaison eingestimmt. Leider waren in Leinefelde in den betreffenden Gewichtsklassen wenig Sportler aus anderen Vereinen vertreten. So war die Klasse bis 55kg ausschließlich mit vier Bernauer Sportlern besetzt. Jeder kämpfte gegen jeden und alle waren technisch auf dem gleichen Niveau. Diesmal zeigte David Pilz die meiste Übersicht und gewann Gold vor Benjamin Vach auf dem zweiten Platz und Niklas Wehr mit Bronze. Den vierten Platz belegte Florian Fünfstück. Tim Wilhelm traf in der Gewichtsklasse bis 60kg auf Lennart Jakobi vom MTV Vorsfelde. Dieser erwies sich als unangenehmer Gegner. Tim konnte sich dennoch einen Punktevorsprung erarbeiten und gewann so Gold. In der Gewichtsklasse bis 73 kg landete Fynn Georg auf dem fünften Platz.

Leinefelder Herbstturnier

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Lukas Wittich. In seiner Gewichtsklasse hatte er keine Gegner, weshalb er zunächst gegen Jan Bredow in der U15 +66kg antrat. Diesen besiegte er ohne Probleme und sicherte sich Gold. Dann packte Lukas der Ehrgeiz und er startete zusätzlich in der Altersklasse U21 bis 77kg. Hier traf er in vier Kämpfen auf starke, erfahrene und mindestens drei Jahre ältere Sportler. Lukas wuchs über sich hinaus und erwies sich als ernst zu nehmender Gegner. Er punktete in allen drei Parts, setzte seine Würfe durch und unterlag dreimal nur knapp. Einen Kampf konnte er sogar für sich entscheiden. Sein Trainer Moritz Gericke lobte ihn: „kaum jemand kämpft mit so viel Herz“. Der vierte Platz in dieser Gewichtsklasse ist ein großer Erfolg für Lukas.
Von insgesamt 20 Vereinen erreichte der 1. Ju-Jutsu-Verein-Bernau dank der guten Teamleistung den dritten Platz in der Mannschaftswertung.

Zurück