Nikolausturnier in Schönebeck am 3.12.2016

von Andreas Lietz

Mit eine kleinen Delegation war der 1. Ju-Jutsu-Verein Bernau zu Gast bei den Sportfreunden des 1. Ju-Jutsu-Verein Bushido Schönebeck, die zum zweiten Mal ihr Nicolausturnier am 03.12.2016 durchführten. Mit viel Liebe zum Detail hatten die Schönebecker die Wettkampfhalle vorbereitet. Excellente Anzeigetechnik, ein schöner Einmarsch mit Begleitung der Trommler der Taiko-Gruppe des Karate-Clubs Magdeburg-Barleben, hervorragendes Catering und eine weihnachtlich geschmückte Halle - ein dickes Komliment an das Team um Organisationchef Mattias Breitfeld.

Mit sechs Jungen und einem Mädchen waren wir an den Start gegangen und der Mannschaftswettbewerb stand für uns natürlich nicht im Vordergrund. Wir wollten besonders den nicht so erfahrenen Wettkämpfern die Chance bieten, weitere Wettkampferfahrung zu sammeln.

Besonders gut hat dies Richard Köstner in der U15 bis 66 kg umgesetzt. Die ihm anscheinend körperlich überlegenen Gegner bezwang er mit einem Löwenherz, schönen Einzeltechniken in Part 1+2, so das dessen Trainer Laurens Becker zum Teil richtig begeistert war. Der besonders enge erste Fight gegen einen starken Schönebecker, der zeitweise deutlich führte, drehte Richard zu seinen Gunsten mit einem tollen Endspurt, bei dem er den Gegner mit einem sehenswerten Wurf auf die Matte beförderte und nicht mehr aus der Festhalte lies. Die restlichen drei Kämpfer waren beeindruckt und gewarnt - am Ende half das alles nicht. Richard holte sich eine mehr als verdiente Goldmedaille.

Schönebeck 2016

Samira Gust (U15 -50 kg) hatte bei ihrer zweiten Wettkampfteilnahme überhaupt natürlich mit der Aufregung zu kämpfen. Die Gegnerinnen waren durch die Bank deutlich erfahrener, aber das konnte Samira nicht schocken. Sie ging mit erhobenem Kopf in die Kämpfe und zeigte, dass sie schon viel im Training gelernt hat. Ihre Gegnerinnen mussten ihr ganzes Können auspacken - am Ende gab es eine Bronzemedaille für Samira.

Schönebeck 2016

Ebenfalls Bronze sicherten sich Hannes Rumposch, Cillian Cornelius und Mika Geßmann, die in Alters- und Gewichtsklassen mit vielen Teilnehmern respektable Leistungen zeigten. Kurios war das Ergebnis für Marlon Kluge. In der U10 bis 35 kg waren insgesamt 7 Kämpfer am Start und jeder konnte mindestens einen Kampf gewinnen. Daher war die Auszählung der Unterbewertung erforderlich. Für die Trainer lag Marlon auf Platz 3 aber die Unterbwertung verwies ihn leider auf den 5. Rang.

Schönebeck 2016

Für alle war es ein schöner Wettkampf. Als Trainer waren Laurens und Julius tätig, Paul war als Tischkampfrichter behilflich und Frau Cornelius hat so manche Träne getrocknet. Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier in Schönebeck.

Zurück