Landesprüfung in Großbeeren am 10. Juni 2017

von Maike Prüfer

Bereits am 10.06.2017 fanden in Großbeeren Landesprüfungen im Ju-Jutsu statt. Auch von unserem 1. Ju-Jutsu-Verein Bernau traten 4 Sportler an, um sich der Prüfung zum 1. DAN (Schwarzgurt) zu stellen und 5 weitere Sportler um den braunen bzw. blauen Gürtel zu erlangen.

Im Zuge der fleißigen Vorbereitung auf die Prüfungen nahmen die Sportler neben dem obligatorischen Ju-Jutsu-Training auch an etlichen Trainingseinheiten im befreundeten Judo Verein JSV Bernau teil. Die dortigen Trainer nahmen sich insbesondere den Schwächen des einen und anderen im Wurfbereich an, was dann auch Früchte getragen hat. Ebenso wurden im Vorfeld auch Prüfer und Trainer des Ju-Jutsu-Verbandes Brandenburg konsultiert um speziellen Techniken und Ausführungen einzelner Übungen den letzten Schliff zu geben und Fehler auszumerzen.

Als es dann endlich soweit war, standen aber alle aufgeregt zur Begrüßung am Mattenrand. Auf einer Matte die DAN-Prüflinge, auf der zweiten Matte die Kyu-Prüflinge, jeweils nicht nur aus unserem Verein sondern auch aus anderen Ju-Jutsu-Vereinen Brandenburgs. Trotz guter Vorbereitung, war sich auch jeder seiner Schwächen bewusst.

Es half nichts, nun mussten sie  zeigen, was sie gelernt hatten. Diverse Angriffe abwehren, Hebel, Würfe und Würgen in verschiedensten Weiterführungs- und Gegentechnik-Ausführungen, im Stand, am Boden, gegen einen Angreifer, gegen mehrere Angreifer, mal als Tori mal als Uke.

Maike und Sylvia bei ihrer Prüfung zum 1. DAN

Die Luft wurde allen zum Schluss knapp, egal ob alt oder jung und jeder war einfach nur noch froh alle Übungen hinter sich gebracht zu haben. Dann begann das gespannte Warten auf die Prüfungsergebnisse.

Matte 1 mit 6 Prüflingen zum 1. DAN und einem Prüfling zum 3. DAN konnte durch die Prüfungskommission Dr. Degineh - Eik Miersch - Roland Merkel  komplett gratuliert werden.

Auf Matte 2 wurde durch die Prüfungskommission Ray Stoldt - Ingo Weber leider zweien unserer Wettkampfsportlern mitgeteilt, dass noch nicht alle Techniken für den Kyu- und Selbstverteidigungsbereich ausreichend waren. Gerade für die Wettkämpfer ist es immer besonders schwer die Doppelbelastung des Wettkampf- und des Kyu-Trainings unter einen Hut zu kriegen. Lasst den Kopf nicht hängen und bleibt vor allem weiter dran.

Alle anderen bekamen feierlich ihre Urkunden mit der neuen Graduierung von ihrem Prüfer-Team überreicht. Die Prüfer bestätigten diesen durchweg ausgeglichene Leistungen, die sich sogar im Verlauf der Prüfungen bei dem einen und anderen steigerten. Auf Matte 1 freuten sich mit unseren Teilnehmern noch die Sportler des PSV Basdorf Anne-Kathrin Schmidt und Jacob Bachmann über ihren neuen 1. DAN sowie Torsten Richter vom SV Motor Babelsberg über seinen neuen 3. DAN.

Dann war die Freude groß und das gegenseitige Gratulieren wollte gar kein Ende nehmen. Die während der Prüfung erlangten Blessuren waren erst mal vergessen. Auch den mitgereisten Trainern und Fans war die Freude ins Gesicht geschrieben.

Nicht fehlen durfte dann auch noch die feierliche Übergabe der neu „eingefärbten“ Gürtel durch die Heimtrainer. Die Geprüften nahmen diese kniend im Empfang, legten die alten Gürtel ab und die neuen an und standen dann als Meister und Braun- und Blaugurte wieder auf.

 

Wir gratulieren unseren neuen Meistern im Verein:

Sylvia Wiese

Maike Prüfer

Tino Riege

Lutz Wittich

und den neuen „Braungurten“:

Julius Lietz

Friedolin Vach

sowie dem neuen „Blaugurt“:

Tim Wilhelm.

 

Ihr Dank gilt allen Trainern, welche mit Recht stolz sein können auf sich und ihre Schützlinge.

Der Erfolg wurde dann auch gemeinsam am Abend ausreichend beim Griechen gefeiert. Die neuen Gürtel mussten schließlich eingeweiht werden.

Gruppenfoto nach bestandener Prüfung

Zurück