22. Bernauer Turnier am 14. April 2018

von Maike Prüfer

Am 14.04.2018 richtete der 1. Ju-Jutsu Verein Bernau sein 22. Turnier aus. Sportler aus 21 Vereinen aus 11 Bundesländern und 2 aus Dänemark, nahmen den teils weiten Weg in unser Dojo gerne in Kauf. Das Bernauer Turnier hat sich einen guten Namen in der Ju-Jutsu Gemeinschaft erkämpft.

So ging es dann auch wieder heiß her auf den vier in der Erich-Wünsch-Sporthalle ausgelegten Tatamis. Ju-Jutsu ist auch für das zahlreich erschienene Publikum sehr attraktiv, da in 3 Parts gekämpft wird. 1- mit Schlägen und Tritten, ähnlich dem Karatesport; 2 - mit Würfen aus dem Judo-Bereich und 3 - im Bodenkampf, wo besonders Hebel, Würgen und Festhalten Anwendung finden. Es wir nie langweilig, wie auch der Stimmung in der Halle entnommen werden konnte.

 

Der 1. Ju-Jutsu-Verein Bernau war als Heimatverein mit den meisten Sportlern angetreten. Gerade bei den jungen Sportlern der U 8 bis U 12. Obwohl bei den Älteren die besten Kämpfer nicht dabei waren, da zeitgleich eine Bundeskader Beschulung stattfand, konnte sich der 1. JJV mit 10 Goldmedaillen, 5 Silbermedaillen und 13 Bronzemedaillen den Mannschaftspokal sichern, weit vor der zweitplatzierten Mannschaft Kodokan Norderstedt und der drittplatzierten Mannschaft Hillerød aus Dänemark.

 

Nicht über jeden Kampf kann verständlicherweise berichtet werden. Das würde hier den Rahmen sprengen. Stellvertretend für alle Sportler die tapfer ihren Mann/ihre Frau standen, können hier nur die Medaillengewinner aufgezählt werden:

 
 
1. Plätze

in der U 8: Felix Petri, Jara Schwerdtner, Sibel Engel

in der U 10: Janne Schwerdtner

in der U 12: Nicolas Schulz

in der U 15: Alexa Frei, Jonathan Vach

in der U 18: Fynn Trarbach

in der U 21: Tim Wilhelm, Fridolin Vach

 
2. Plätze

in der U 8: Johanna Petri

in der U 10: Jimmy Hentzsch

in der U 12: Jessica Hoppe

in der U 18: Fabian Friedrich, Richard Köstner

 

 
 
3. Plätze

in der U 8: Enrico Hoppe, Aaron Gräfe, Paul Brall, Oskar Steudel

in der U 10: William Rumler, Aaron Jahn

in der U 12: Doménique Jahn, Julie Cornelius

in der U 15: Emma Struwe

in der U 18: Benedict Schulz, Tim Pressel, Lena Maciejek, Katharina Tschauner

 

 
 
 

Unser Dank und Respekt gilt allen der 204 teilnehmenden Sportlern aus allen Vereinen, die sich in 306 Einzel-Kämpfen bewährt haben, sowie den 18 Kampfrichtern und dem Sanitätsteam.

Das war eine gute Generalprobe unserer Vereinsmitglieder und Helfer für die Deutsche Meisterschaft im Ju-Jutsu, welche vom 15. bis 17. Juni 2018 erstmalig in der Erich-Wünsch-Halle hier in Bernau ausgetragen wird.

 

Zurück