Der Pokal des Präsidenten in Zeitz am 9.3.2019

von Tia Urban

Die KSG Jodan Kamae Zeitz lud am 09.03.2019 zu einem Turnier ein, dabei sorgte eine gut organisierte Planung für einen reibungslosen Ablauf der Kämpfe. Es herrschte außerdem eine sehr angenehme Gesamtstimmung, geprägt von Fairness und Teamgeist. Der 1. Ju-Jutsu Verein Bernau nahm an diesem Wettkampf mit 18 Kämpfern teil, welche sich gut gegen ihre Gegner behaupten konnten.
In der U10 traten Moritz Koppe (m -27 kg), Enrico Hoppe (m -27 kg), Nero Bleisch (m -32 kg), Jimmy Hentzsch (m -37 kg), Jannis Freyert (m -37 kg), William Rumler (m -37 kg) und Jara Schwerdtner (w -30 kg) an. Sie alle zeigten schöne Techniken und die Kämpfe blieben spannend bis zum Schluss, jedoch war ihnen anzusehen, dass ihnen die frühe Uhrzeit, zu der sie antraten, ein wenig zu schaffen machte. Auch die Aufregung war vor allem Nero anzusehen, handelte es sich um seinen ersten Wettkampf, bei dem er sehr starken Gegnern gegenüber stand, welche er jedoch sicher mit etwas mehr Wettkampferfahrung besiegen können wird. William erreichte einen dritten Platz in seiner Gewichtsklasse, indem er sehr viel Kampfesgeist bewies. Jara erkämpfte sich ebenfalls einen dritten Platz.

Die Kämpfe in der U12 verliefen mit einer ähnlichen Gespanntheit, wie die der U10. Janne Schwerdtner (m -41 kg) und Jessica Hoppe (w -41 kg) bewiesen sich hier gegen ihre Gegner, wobei Jessica mit souveränen Techniken und einem schönen Part 1 auf dem ersten Platz landete. Janne behauptete sich im K.O.-System gegen die meisten seiner Gegner und kämpfte sich so ins Finale hoch, welches er dann jedoch leider sehr knapp verlor und eine Silbermedaille mit nach Hause nahm.

Unsere U14 kämpfte am Samstag ebenfalls sehr tapfer und viele von ihnen behaupteten sich gut gegen ihre Gegner. Es traten Nic Parschke (m -34 kg), Edda Ernst (w -54 kg), Jonathan Vach (m -46 kg) und Lara Macjiek (w -38 kg) in ihren jeweiligen Gewichtsklassen an. Nic kämpfte dabei sehr ausdauernd und schaffte so einen zweiten Platz, während Edda ihre einzige Gegnerin mit einem sehr schönen Part 1 besiegte und eine Goldmedaille erhielt.

Jonathan startete einen Durchmarsch mit sehr sauberen und abwechslungsreichen Techniken in allen drei Parts, musste den letzten Kampf dann jedoch leider aufgrund einer Verletzung aufgeben und erreichte so den zweiten Platz.

Lara bewies sich mit sauberen Techniken und viel Kampfesgeist und landete so auf dem ersten Platz.
In der U18 traten Lena Macjiek (w -70 kg), Benedict Schulz (m -66 kg), Max Wittkowski (m -60 kg) und Alexa Frei (w -56 kg) an. Lena blieb dabei hartnäckig und bewies sich vor allem in Part 3, verlor aber den Kampf gegen ihre einzige Gegnerin, wodurch sie einen zweiten Platz erreichte. Benedict zeigte viel Kampfesgeist und bewies Ausdauer und Durchhaltevermögen und kämpfte sich so auf den zweiten Platz.

Auch Alexa erreichte einen zweiten Platz gegen sehr starke Gegner, wobei sie auch eine Gewichtsklasse höher kämpfte, als üblich, und konnte sich so auf der Matte behaupten.

Max bewies sein können durch sehr souveräne Atemis, wurde jedoch von seinem Gegner besiegt und erhielt die Silbermedaille.
Fynn Trarbach (m -69 kg) kämpfte in der Altersklasse der Seniors gegen mehrere starke Gegner und behauptete sich mit einem sehr starken Part 1 gegen die anderen Kämpfer, sodass er schlussendlich einen zweiten Platz erreichte.

Zusammenfassend war der Wettkampf ins Besondere für unsere älteren Kämpfer sehr erfolgreich und vor allem die allgemeine Stimmung trug dazu bei, dass alle einen sehr schönen Samstag in Zeitz verbrachten.

Zurück