Neujahrsturnier 2019 bei Randori Bernau

von Tia Urban

Nach dem überragenden Abschluss des letzten Jahres starteten unsere Kämpfer beim Neujahrsturnier am 12.01.2019 bei Randori Bernau eher verhalten, und einige schienen noch nicht ganz vom Winterschlaf wieder wach geworden zu sein. Trotzdem erreichten wir tolle Leistungen und einige erste Plätze in den Altersklassen U8 bis U12.

In der U8 trat Hedda Lange (-35 kg) zu ihrem ersten Wettkampf an und war demnach auch sehr aufgeregt. Ihre Techniken waren zwar sehr schön, aber noch ein wenig zaghaft, doch mit der Zeit wird bei ihr sicherlich die Wettkampferfahrung ihr Übriges zu ihren Fähigkeiten beitragen. Sie erreichte in ihrer Gewichtsklasse einen dritten Platz.

Pepe Moritz (-29,4), Moritz Koppe (-26,7 kg), Jannis Freyert (-33,8 kg), Felix Petri (-26,7 kg), Paul Brall (-29,4 kg), William Rumler (-35,9 kg), Jimmy Hentzsch (-35,9 kg), Mika Urban (-29,4 kg), Enrico Hoppe (-26,7 kg) und Aaron Gräfe (-26,7 kg) kämpften in der U 10 männlich und holten einige große Siege nach Hause. So gewann Mika all seine Kämpfe mit Full Ippon und erreichte damit nicht nur den ersten Platz sondern auch den Preis für den besten Techniker. Seine Atemis waren bestimmt und sehr sauber und seine Festhalten, vor allem die Kesa Gatame, oder die seitliche Festhalte, zeigte er mehrfach tadellos.

Aaron holte in seiner Gewichtsklasse ebenfalls einen ersten Platz und bewies sich vor allem durch kräftige Angriffe und starkes Durchhaltevermögen. Jannis ergatterte einen vierten Platz. Er zeigte technisch deutliche Fortschritte und viel Kampfgeist. William besiegte nach zwischenzeitlichem Respekt vor einem starken Gegner viele der Kämpfer in seiner Gewichtsklasse und erreichte so den zweiten Platz. In derselben Gewichtsklasse kämpfte sich Jimmy auf den vierten Platz.

Auch Felix, Enrico und Moritz schlugen sich gegeneinander und gegen ihre Gegner sehr gut und holten so einen fünften Platz für Enrico, einen vierten Platz für Moritz und einen dritten Platz für Felix. Paul und Pepe kämpften noch ein wenig verhalten, beide sind noch neu im Wettkampfgeschehen, und fuhren somit mit einem vierten für Pepe und einem fünften Platz für Paul nach Hause.

Auch in der U 10 kämpften zudem unsere Mädchen ebenfalls mit guten Erfolgen. Sibel Engel (-30,2 kg) kämpfte sehr verbissen und zeigte schöne Techniken in Part eins, wodurch sie eine Bronzemedaille erhielt. Magdalena Baumgärtel (-30,2 kg) kämpfte sich tapfer auf den vierten Platz, wobei ihre Gegnerinnen jedoch sehr stark waren und es ihr schwer fiel, sich zu behaupten.

In der U 12 bewiesen sich Denis Rumler (-43 kg), Jona Stahl (-43 kg), Janne Schwerdtner (-43 kg) und Romy Adler (-28,5 kg) gegen ihre Gegner. Denis kämpfte in seiner Gewichtsklasse mit besonders schönen Techniken und erlangte den ersten Platz, womit er nur knapp Janne übertraf, der sich also die Silbermedaille sicherte. Jona zeigte zwar viel Kampfgeist, jedoch waren seine Techniken noch recht zaghaft. Wenn er diese im Training noch weiter festigt, wird er sicher in den nächsten Wettkämpfen auch mit größeren Gegnern fertig. Er nahm den vierten Platz mit nach Hause. Romy Adler holte sich den dritten Platz in ihrer Gewichtsklasse.

Nach diesem Start ins neue Jahr wünschen wir allen Kämpfern und Kämpferinnen vor allem viel Elan und Power in den folgenden Turnieren!

Zurück