Pokal des Präsidenten in Zeitz am 29.2.2020

von Angelina Lindenau

Am 29.02.2020 machten sich unsere 17 Sportler, Trainer und Eltern des 1. Ju-Jutsu Vereins Bernau auf den Weg nach Zeitz in Sachsen- Anhalt, denn der Pokal des Präsidenten stand wieder an. Insgesamt traten 152 Sportler an, darunter waren unsere Sportler, die hoch Motiviert waren.

Unsere Jüngsten startetenn in der U10. Felix Petri kämpfte in der Gewichtsklasse -27kg und machte einen guten dritten Platz. Nero Bleisch und Johann Höver kämpften zusammen in der Gewichtsklasse -32kg. Johann gewann seinen ersten Kampf und Nero gewann insgesamt zwei Kämpfe. Sie belegten den fünften und den dritten Platz.

In der U12 traten Nathan Boduch und Moritz Koppe in der Gewichtsklasse -32kg an. Besonders stark konnten sich Nathan in Part 2 und Moritz in Part1 beweisen. Sie belegten den zweiten und dritten Platz. Mika Urban startete in der Gewichtsklasse -36kg und belegte einen dritten Platz. Der letzte aus der U12 waren  Maximilian Otto und William Rumler in der Gewichtsklasse -42kg. Sie kämpften sich stark gegen sieben Gegner durch und belegten einen guten dritten und einen siebten Platz.

In der U14 kämpften für uns Vincent Keppler und Denis Rumler in der Gewichtsklasse -43kg.  Sie waren die einzigen in der Gewichtsklasse und kämpften stark gegeneinander. Vincent belegte den ersten Platz und Denis den zweiten Platz.

In der U16 kämpften unsere beiden Mädels Lara Maciejek -44kg (erster Platz) und  Natalie Tkach kämpfte in der Gewichtsklasse -52kg (dritter Platz).

In der Altersklasse U18 und U21 hatten wir insgesamt 4 Sportler. Die beiden Mädels Katharina Tschauner und Angelina Lindenau kämpften gemeinsam in der Gewichtsklasse -63kg. Sie belegten einen dritten Platz. Konstantin Fröhlich kämpfte das erste Jahr in der Klasse U21 -62kg und machte einen zweiten Platz. Fabian Fünfstück, der eigentlich bei den Senioren kämpft, wurde in die Altersklasse U21 -69kg gelegt. Er belegte dort den zweiten Platz.

Insgesamt schlug sich der 1. Ju-Jutsu Verein Bernau gut und errang den 5. Platz in der Mannschaftswertung. Wir bedanken uns bei unseren Trainern und Eltern für ihre Unterstützung.

Zurück